Nur für Kurze Zeit:- 5% Rabatt auf alle Möbel ab 500 €😀 Mit dem Rabatt-Code: WIR BAUEN

Nur noch

Tage

Stunden

Minuten

Sekunden
Sicher einkaufen Zahlung auf Rechnung & Finanzierung Versandkostenfrei in Deutschland


Artikel 1 - 20 von 37

Landhausmöbel: Welche Stilrichtungen gibt es?

Möbel im Landhausstil strahlen Ursprünglichkeit und Gemütlichkeit aus. In den letzten Jahren hat sich der Einrichtungsstil mit dem ländlichen Charme durchgängig großer Beliebtheit erfreut. Ein Grund könnte sein, dass gerade Menschen, die in der Stadt leben, sich nach idyllischen Landschaften und einem unbeschwerten Landleben sehnen. Dieses Gefühl lässt sich mit Landhausmöbeln zumindest stückweise in das eigene Heim bringen. Im Interior Design wird der Landhausstil deshalb auch als Country- oder New Country Style bezeichnet. Charakteristisch dafür sind möglichst naturbelassene, rustikale und massive Hölzer wie Buche, Eiche oder Kiefer, die mit verspielten Details kombiniert werden, beispielsweise mit geschwungenen Rundungen. Unter dem übergeordneten Motto der schlichten Eleganz ist auch bei den Farben Zurückhaltung angesagt. Naturtöne wie Beige, Grau, Creme und insbesondere Weiß harmonieren hervorragend mit den unterschiedlichen Hölzern.

Ein Grund für die Beliebtheit des Landhausstils ist seine Wandelbarkeit, denn es gibt verschiedene Strömungen, mithilfe derer sich die eigenen vier Wände gemütlich und naturnah einrichten lassen. Viele Menschen orientieren sich mit ihren Landhausmöbeln an der heimischen Region und verleihen ihren Wohnräumen so einen individuellen Charme und Charakter. Selbstverständlich sind Sie aber in der Wahl völlig frei, für welchen Landhausstil Sie sich entscheiden möchten. Um Ihnen einen Anhaltspunkt zu geben, stellen wir die gängigsten Stilrichtungen vor und verraten, was es mit dem britischen Cottage Style, dem amerikanischen Farmhouse Look, klassischem Kolonialstil und Landhausmöbeln im Shabby Chic auf sich hat.

 

Very britisch mit Ohrensessel und Wollplaid

Zur Tea Time ins heimische Cottage einladen und bei netter Plauderrunde Scones und Biskuits reichen – der englische Landhausstil begeistert nicht nur waschechte Briten, sondern hat bereits ganz Europa im Sturm erobert. Beim Cottage Style treffen Karomuster, Blumenprints und dunkle Teak- oder Mahagonimöbel aufeinander. Oft werden diese mit Antiquitäten oder eleganten Kolonialstilmöbeln kombiniert, um dem Wohnraum ein typisch englisches Erscheinungsbild zu geben. Dazu gehört auch ein gemütlicher Ohrensessel oder eine Sitzkombination aus Chesterfield-Sofa und -Sessel. Diese Landhausmöbel mit britischem Charme kommen besonders gut vor einem Kamin zur Geltung – egal, ob echt oder elektronisch. Verspielte Accessoires wie Uhren und Porzellan mit zartem Rosenmuster runden den Cottage Style geschmackvoll ab.

 

Romantisch und Vintage: Der amerikanische Farmhouse-Look

Beim Farmhouse-Look stehen Gemütlichkeit und Zweckmäßigkeit im Vordergrund, deshalb spielt hier auch eine Prise Industrial Design mit hinein. Das bedeutet, dass zu rustikalen Landhausmöbeln im Used-Look und Elementen aus Altholz schwarze Metall-Elemente hinzukommen, beispielsweise an Tischen, Regalen oder Hängeleuchten. Alles scheint schon lange bewohnt oder genutzt und strahlt eine ganz eigene Gemütlichkeit aus. Bei den Accessoires kommen vor allem Deko-Schilder mit Sprüchen unter anderem im Handlettering-Design sowie natürliche Dekoration wie geflochtene Körbe, Holztabletts und Weidenkränze zum Einsatz. Neben Möbeln im Vintage-Style sorgen ein gemütlicher Schaukelstuhl mit einem weißen Lammfell vor dem Kamin für ein hohes Maß an ländlicher Behaglichkeit.

 

Nordisch naturverbunden – der skandinavische Landhausstil

Die skandinavische Variante des Landhausstils spiegelt die Naturverbundenheit der Nordländer wider und erinnert an einen wohligen Abend am Feuer, während draußen klirrende Kälte herrscht. Natürliche Materialien wie Kiefer- und Fichtenholz, sowie Wolle dominieren die Einrichtung, farblich bildet ein strahlendes Weiß oft die Basis. Keine Frage, die Skandinavier lieben es geradlinig und übersichtlich. Statt Schnörkel oder Designs stehen bei der Einrichtung klare Formen und die Funktionalität im Vordergrund. Deshalb dürfen die Stücke auch gern auf verschiedene Arten zum Einsatz kommen: Massiv anmutende, kleine Landhausmöbel dienen beispielsweise sowohl als Beistelltisch oder Hocker als auch als Ablage, um benötigten Stauraum zu schaffen. So wirkt der nordische Landhausstil besonders modern und aufgeräumt. Doch ausgerechnet dieser geradlinige Charakter des Skandi-Chic schafft in Kombination mit natürlichen Dekorationselementen und kuscheligen Heimtextilien das für Skandinavien typische „Hygge“-Gefühl. Fast wie im eigenen Landhaus am Fjord.

 

Und wie passen Landhausmöbel im Shabby Chic zum Landhausstil?

Damit Shabby Chic alles andere als schäbig daherkommt, ist eine gekonnte Kombination aus Altem, Neuem und Selbstgemachtem gefragt. Doch wer Perfektion sucht, ist hier falsch, denn gerade dieser Hauch von Gebrauchsspuren oder das scheinbar unbehandelte Holz machen den gemütlichen und anheimelnden Charme aus, der so typisch für Shabby Chic ist. Landhausmöbel in diesem Stil fallen durch eine Patina auf und sind in verschiedenen Varianten erhältlich. Vom Sofatisch über Bücherschränke, Kommoden bis hin zu Beistelltischen können Sie entweder mit anderen Stilen kombiniert werden oder als Gesamtkonzept überzeugen. Mit diesen Einrichtungsgegenständen lassen sich wunderbar Akzente setzen, denn Sie erhalten jedes Mal ein Einzelstück. So verleihen Sie Ihrer Einrichtung im Landhausstil garantiert eine individuelle Note.

Haben Sie Fragen zu unseren Landhausmöbeln? Gern helfen wir Ihnen weiter. Sie erreichen uns per Telefon unter 09562 / 502 34 01 oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 Landhausmöbel: Welche Stilrichtungen gibt...

Landhausmöbel Stilrichtungen | moebro.de - Onlineshop für massive Lan