Herbstzeit: So machen Sie Ihr Zuhause schön gemütlich

18.09.2019 16:43

Es ist September, das bedeutet der Herbst steht vor der Tür. Die ersten bunten Blätter fallen von den Bäumen, die Luft wird kühler und abends wird es wieder früher dunkel. Aber das ist kein Grund, um Trübsal zu blasen. Für viele ist der Herbst die schönste Zeit des Jahres. Nach den heißen Sommertagen wächst die Vorfreude auf raschelndes Laub und schummriges Licht. Es ist die Zeit für Spaziergänge in feurigen gelb-roten Laubwäldern, Zeit zum Kastanien sammeln und Kürbisschnitzen und Zeit für kuschelige Stunden auf dem Sofa.

Warm und kuschelig: Decken und Kissen aus Samt oder Fleece 

Jetzt heißt es wieder, Lieblingsserie an, Alltag aus und her mit den warmen Decken! Mit einer kuscheligen Wohndecke und weichen Kissen, wird es auf dem Sofa erst so richtig schön gemütlich. Umso flauschiger desto besser! Sofadecken aus Fleece und Fake-Fur Kissen sind diese Saison besonders im Trend. Aber auch die gute alte, gestrickte, dicke Wolldecke ist sehr beliebt. Auch wenn es in den Räumen warm ist, mit einer Decke auf den Beinen fühlen wir uns geborgen und entspannt.

Zusätzliche Kissen auf der Couch können nie schaden. Mit ihnen bauen wir unser flauschiges, warmes Nest für die kalte Jahreszeit. Kissen aus Samt in dunklen Farben, wie Weinrot oder Waldgrün, sind nicht nur bequem und weich, sondern sehen auf unserem Ecksofa sehr stylisch und chic aus. Dekokissen mit Herbst- oder Tiermotiven passen wunder zum Landhausstil, wie zum Beispiel das karierte Dekokissen mit Hirsch-Motiv.

Herbst Trend: Warme Herbstfarben ziehen ein 

Das schönste am Herbst ist die Natur, mit all ihren Farben. Deshalb holen wir uns diese Farben auch direkt in die Wohnung. Diese Herbst-Saison lieben wir dunkle Beerentöne, warmes Zimt und Gelb in vielen Facetten. Aber auch warme Naturtöne, wie Creme und Beige, erdiges Braun und Anthrazit sorgen für Behaglichkeit im Herbst. Um ein stimmiges Farbkonzept im Wohnraum zu schaffen, sollte man auf zurückhaltende Töne und einzelne Farbakzente setzen. Ein dunkelgraues Sofa harmoniert wunderbar mit einer Decke oder Kissen in roten Beerentönen und Petrol. Zu einer cognacbraunen Ledercouch sehen Fake-Fur-Decken in Wollweiß, kombiniert mit Senfgelb-gemusterten Kissen, trendbewusst und modern aus.

Herbstliche Dekoideen zum Selbermachen 

Da wir nun bald wieder die meiste Zeit drinnen verbringen werden, wollen wir unser Zuhause so schön wie möglich gestalten. Wenn wir also unseren ersten Herbst-Spaziergang unternehmen, sammeln wir am besten gleich ein paar schöne buntgefärbte Blätter, Kastanien, interessante Äste oder Hagebuttenzweige. Denn aus diesen Naturmaterialien lassen sich wunderbare Dekorationen zaubern.
 
Fangen wir am Eingang an, den kann man wunderbar herbstlich umdekorieren. Beispielsweise mit einem Türkranz aus verflochtenen Zweigen, bestückt mit Kastanien, Kiefernzapfen und getrockneten Hortensien-Blüten. Typisch Landhaus: ein Herzanhänger aus Hagebutten gebunden.
 

Kürbisse stehen bei der Herbst-Deko natürlich ganz oben auf der Liste. Es gibt sie in ausgefallenen Formen, Farben und Größen. Kleine Zierkürbisse können auf einem Tablett, Teller oder Korb interessant präsentiert werden. Wir integrieren Kürbisse in unserer Tischdeko, ausgehöhlt als Teelichthalter oder als Vase. Zu Halloween malen und schnitzen wir schaurig-schöne Grusellaternen.
 
Unser Tipp: Befüllen Sie eine Laterne mit kleinen Kürbissen, Nüssen oder Zapfen. Legen Sie in die Laterne, um das Dekomaterial, eine Lichterkette. Schon haben Sie eine Laterne, die sowohl als Schaukasten fungiert. Diese können Sie an einem beliebigen Ort platzieren, z.B. in einer Ecke im Wohnzimmer oder neben der Haustür. In der Laterne sind die Kürbisse vor Regen und Nässe geschützt und bleiben dadurch länger haltbar.
 
Auf unserem Esstisch präsentieren sich Tischsets und Tischläufer in Ihrem Herbstlook. Zum Beispiel in den oben genannten Herbst-Trendfarben, mit Blätter- oder Waldtiermotiven. 

Kerzen und Windlichter sorgen mit ihrem warmen, gedimmten Licht für Wohlfühlatmosphäre am Feierabend oder an düsteren Herbsttagen. Duftkerzen können wahrlich die Stimmung beeinflussen. Citrus-Düfte, wie Orange oder Zitrone, vertreiben den Herbstblues und helfen bei Antriebslosigkeit. Vanilleduft setzt beispielweise Glücksgefühle frei und wirkt wärmend.

Zeit für sich und Momente genießen 

Hin und wieder müssen wir uns aus dem stressigen Alltag zurückziehen und neue Energie schöpfen. Viel zu selten kümmern wir uns um uns selbst oder nehmen uns Zeit Dinge zu tun, die wir lieben. Dabei ist die sogenannte „Self-Care“ so wichtig. Manchmal ist wunderbar auch einfach mal nichts zu tun, zu faulenzen und den Stress links liegen zu lassen. Der Herbst ist genau die richtige Zeit dafür. 

Genießen Sie die Ruhe der dämmrigen Jahreszeit, beim Lesen eines Buchs, beim Schmökern in alten Fotos, oder beim Kuscheln mit den Liebsten. Ein heißer Tee oder ein warmes Schaumbad sind wahre Seelenschmeichler, besonders dann, wenn es draußen ungemütlich, nass und kalt ist. 

 

Können Sie den Herbst auch kaum erwarten?

Entdecken Sie schöne Dekorationen und Ideen für den Herbst auf unserer Pinterest-Seite: 

>> Herbstdekorationen im Landhausstil 

Kuscheliges für Zuhause:

>> Bequeme Sofas entdecken

>> Gemütliche Ohrensessel 

>> Kuschelige Dekokissen

Bildquellen: pexels.com