Landhausmöbel sind nicht nur für Menschen, die auf dem Land leben

02.11.2015 11:26

Die Landhausmöbel waren schon immer ein Inbegriff für elegante und schöne Möbel. Entstanden ist eigentlich der Begriff Landhausmöbel oder Landhausstil erst am Anfang des 19. Jahrhunderts. Dies war eine Zeit, in der sich wohlhabende Menschen einen Sommersitz außerhalb der Stadtgrenzen leisten konnten. Diese Sommerhäuser auf dem Lande waren so eingerichtet, da die Menschen auf gediegene Möbel nicht verzichten wollten. Aber die Möbel waren in ihrer Gestaltung den Bauernmöbeln nachempfunden. Somit entstand ein neuer Einrichtungsstil, der bis heute an großer Beliebtheit gewonnen und vor allem einen gewissen Charme hat.

Die typischen Merkmale für den Landhausstil

Auch wenn viele Menschen als Erstes, wenn es um den Landhausstil geht – an den mediterranen Stil denken, ist dies nur ein kleiner Teil der umfangreichen Palette an Möglichkeiten – die der Landhausstil zu bieten hat. So gibt es nicht nur den mediterranen Stil, sondern auch zum Beispiel den amerikanischen sowie auch den skandinavischen Stil. Aber es gibt einige Dinge, die für Landhausmöbel typisch sind. Darunter zählt, dass solche Möbel aus echtem Holz angefertigt werden und dies ist in der heutigen Zeit, in der wir Menschen wieder mehr Wert auf Natürlichkeit legen, eine wahre Bereicherung zum natürlichen Wohnen. Zudem ist Holz als Naturmaterial eine Philosophie für sich, denn dieses tolle Material versprüht nicht nur Charme, sondern verleiht sehr viel Atmosphäre.

Und für alle, die lebendige und nachhaltige Landhausmöbel und Accessoires im Landhausstil suchen, sollten unbedingt hier in unserer Kategorie Wohnraum vorbeischauen. Denn hier gibt es nicht nur Möbel im Landhausstil, sondern auch passende Accessoires und schöne Lampen.

Markant, massiv und natürlich, dies sind Merkmale, die zu einem Landhausstil dazugehören und solche Möbel, gibt es nicht nur als Esstische oder urige Sitzbänke, sondern als komplette Küche, Schlafzimmer oder für ein Wohnzimmer. Somit sind Landhausmöbel eine Inspiration für die Sinne, denn hier denkt man an duftendes Obst, blühenden Lavendel und gemähte Wiesen.

Nachhaltigkeit – ist bei diesem Wohnstil wichtig

Zu den wichtigen Stichwörtern im Landhausstil, zählt die Nachhaltigkeit und das heißt – Möbel und Deko sollten aus natürlichen Materialien bestehen. Auf dem Boden sollten sich daher verstärkt Naturstein oder entweder Stein und Fliesen in warmen Erdfarben befinden. Die Landhausmöbel bestehen aus Holz, das entweder naturbelassen, gewachst oder geölt in Erscheinung tritt, denn nur so bleibt die schöne Holzmaserung erkennbar.

Typisch für den Landhausstil sind Stuckelemente an der Decke oder an den Wänden. Selbst bepflanzte Körbe, Rattanelemente oder Keramikgeschirr in frischen Farben und Blümchenvorhänge aus zarten Stoffen unterstreichen diesen Wohnstil. Den letzten Schliff verleihen auch Kissenbezüge in Streifen- oder Karomuster.